Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/larry616

Gratis bloggen bei
myblog.de





Chihiros Reise ins Zauberland, Teil 3

Noch in der selben Nacht, als das Badehaus jedoch schon geschlossen hat, schleicht der sprechende Frosch runter zu der großen Wanne, in der Hoffnung noch etwas von dem Gold des Flussgottes zu finden. Er versucht aus den Spalten im Boden Gold zu kratzen, als plötzlich das Ohngesicht in der Wanne auftaucht. Es wird allerdings erst von dem Frosch bemerkt, als das Ohngesicht einen Goldklumpen fallen lässt. Zuerst versucht der Frosch das Ohngesicht rauszuwerfen, doch als es noch mehr Gold hervorzaubert wird der frosch gierig und als er zu nahe an das Ohngesicht heran geht frisst es ihn auf.

Als dann kurze Zeit später der Aufseher kommt, um zu gucken, wer da ist, hat das Ohngesicht bereits die Stimme des Frosches. Auch die Körperform erinnert an einen riesigen Frosch. Er will, dass der Aufseher alle aufweckt, damit er ein Bad nehmen kann. Während dessen ist Sen auf dem Weg zu ihren Eltern. Sie will ihnen den Kräuterkloß geben, doch als sie den erwähnt, stürmen alle Schweine auf sie los. Als sie nach ihren Eltern ruft, wacht sie auf und stellt fest, dass alles nur ein Traum war. Sie sieht sich um und bemerkt, dass sie allein im Schlafraum ist. Als sie nach draußen geht, sieht sie dass Kamaji schon den Ofen für das heiße Wasser angefeuert hatt und dass obwohl es noch Tag ist.  Als Sen dann nach unten kommt, herrscht dort reges Treiben. Alle Angestellten rennen herum und tragen große Teller mit Essen zum Großen Becken. Als Lyn vorbei kommt, zeigt sie Sen einen echten Goldklumpen und sagt ihr, dass ein unheimlich spendabler Gast da ist. Sen erkennt, dass es das Ohngesicht ist. Sie sagt, dass sie dringend zu Kamaji muss, doch Lyn sagt, dass sie lieber nicht zu ihm gehen soll, da er sauer ist. Daraufhin geht Lyn mit einigen anderen los, um noch mehr Gold zu erhaschen und Sen geht zurück zum Schlafraum. Als sie draußen auf dem "Balkon" stehen bleibt und in die Ferne guckt, sieht sie, wie ein Drache vorbei fliegt. Er wird von  so etwas wie Papiervögeln verfolgt und versucht sie unter allen Umständen abzuwimmeln. Sen sieht, dass es der Drache von der Brücke vor dem Badehaus ist. Plötzlich bemerkt sie, dass der Drache Haku ist...!

21.1.09 17:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung